Kirche zum Kripplein Jesu Sülzdorf

KircheSuelzdorf
Mitten im Ort befindet sich die Kirche „Zum Kripplein Jesu“, die im Jahr 1811 erbaut worden ist. Sie ist ein verputztes Fachwerkhaus mit gelben Fassaden und weißen, stilisierten Ecksteinen. In der Mitte des Daches erhebt sich der Turm als Dachreiter mit seiner neuen Uhr, die 2011 angebracht wurde.

 

Betritt man die Kirche, so blickt man gegen Osten auf den Altartisch, darüber erhebt sich die Kanzel und wiederum darüber, auf der ganz umläufigen Empore steht die Orgel. Im Moment ist sie leider nicht funktionstüchtig. Die einfache Stuckdecke, die Wände, Säulen der Emporen und die Bänke, aber auch die Kanzel, der Altar, das Lesepult und das Taufgestell vermitteln den einheitlichen Stil des Klassizismus.

Nach der Innenrenovierung im Jahr 2005 leuchten die Farbtöne gelb, blau, braun und rot. Zu sehen sind Friese und Marmorierungen. An den Wänden stehen außerdem Bibelsprüche. Die beiden Fenster im Altarraum zeigen figürliche Darstellungen von Mose mit den Gesetzestafeln und Jesus Christus mit Kelch und Hostie als Zeichen für den alten und neuen Bund mit Gott.

2014 wurde die Kirche von außen restauriert.